Autorenentwicklung

Wer ist eigentlich der wichtigste Mensch in Deinem Leben? Gönn Dir den Luxus, diesem Menschen etwas zu schenken: Am Besten, Du schenkst ihm solche Dinge wie Aufmerksamkeit, Wertschätzung, Hochachtung und Liebe!
Wie, Du weißt nicht, wer dieser Mensch ist, der die wichtigste Rolle in Deinem Autorinnenleben spielt? Na, dann schau jetzt bitte gleich mal in den Spiegel! Dort siehst Du ihn nämlich ganz genau vor Dir!
Und schon höre ich die Mütter und auch einige Väter unter Euch sagen: »Meine Kinder sind doch das Wichtigste auf der Welt für mich!« – Darauf muss ich Euch erwidern: Natürlich ist das so. Aber Deinen Kindern kann es immer nur so gut gehen, wie es Dir selbst geht!

Am Wichtigsten dafür ist, dass Du Deine eigenen, ganz individuellen Vorzüge erkennst und sicher für Dein eigenes Vorankommen nutzen kannst. Dein Selbstvertrauen muss (und kann) gesteigert, die Schreiberin zur Autorin werden! Das funktioniert nur über das Aufdecken Deiner eigenen Schwächen, aber vor allem Deiner eigenen Stärken! Wenn Du weißt, wo Deine Stärken liegen, wenn Du stark und selbstbewusst bist, wirst Du auch erfolgreich sein.
Deshalb, weil ich das weiß und selbst die seltsamen und diffizilen Probleme und Nöte eines Autors kenne, biete ich Dir meine Unterstützung bei Deiner Entwicklung an.
Nimm gleich hier Kontakt mit mir auf!

Und auch diese Situation gibt es im Leben jeder Autorin:
– Schreibblockade
– Ideenlosigkeit
– Die Angst vor dem leeren weißen Blatt (Horror vacui)
– Phantasiestarre
– anhaltende Prokrastination …
Dieses Ungeheuer hat viele Namen. Doch egal, wie Du es nennst, es beherrscht Dich und Deine Gedanken in jeder Minute. Diese Situation ist mir nicht unbekannt.
Vor vielen Jahren kam ich beim Schreiben eines Textes einfach nicht weiter. Irgendwie steckte ich urplötzlich und ohne jeden erkennbaren Grund in einer Schreibblockade. Ich hatte irgendwann regelrecht Angst davor, etwas zu schreiben, denn es wollte mir absolut nichts einfallen.
Mir konnte damals niemand aus diesem gedanklichen Chaos heraushelfen.
Nach umfangreichem Nachdenken entwickelte ich ganz viel Verständnis für mich selbst, meine damalige Situation und meinen Text. Nach langem Überlegen schlossen sich viele Übungsabschnitte an und ich entwickelte für mich selbst allerlei virtuelle Hilfsmittel, welche ich mir selbst ausdachte.
Später absolvierte ich eine Ausbildung zum Coach. Dabei lernte ich mich und die menschliche Natur immer näher und besser kennen. Auch über die Funktionsweise des menschlichen Gehirns und dessen, was man Seele nennt, konnte ich eine Menge in Erfahrung bringen. In der darauffolgenden Zeit konnte ich viele meiner Hilfsmittel weiterentwickeln und vereinfachen, andere konnte ich sogar durch bessere ersetzen.
Da mir die Arbeit mit Menschen schon immer sehr viel Freude bereitet hat, habe ich meine Hilfsmittelpalette im Lauf der Zeit immer weiter ausgebaut und mit einigen befreundeten Autorinnen weiterentwickelt. Immer neue Hilfsmittel kamen dazu, die auch für andere Herausforderungen passen, denen Du als Autorin gegenüberstehen kannst.
Heute nenne ich diese Hilfsmittel meinen virtuellen Werkzeugkasten, aus dem ich ein geeignetes Werkzeug herausholen kann, das genau für die Situation der hilfesuchenden Autorin passt.
Nun ist endlich die Zeit gekommen, in der ich diesen virtuellen Werkzeugkasten auch Dir und allen anderen Autorinnen anbieten kann.
Mach den ersten Schritt und lass dir helfen! Gemeinsam finden wir eine Lösung auch für Deine Herausforderung. Nimm gleich hier Kontakt mit mir auf!

Selbstverständlich behandle ich alles, was mir in einer Beratung zu Ohren kommt, vertraulich, ganz ähnlich wie ein Arzt oder ein Anwalt.