Lektor

Portr1
Foto: Jana Scheiding

Mein Name ist Jörg F. Nowack. Ich hatte das Glück und die Freude, schon als Kind in einer Buchhandlung ein- und ausgehen zu dürfen. Die Buchhändlerin, meine Tante, hat mir den ideellen Wert nähergebracht, den jedes einzelne Buch darstellt. Sie sagte oft: »Ein Buch ist mehr als ein Umschlag und die dazwischen befindlichen Geschichten. Es sind die Gefühle, die beim Lesen der Geschichte entstehen, die ein gutes Buch ausmachen und die uns in Erinnerung bleiben, wenn wir an ein Buch zurückdenken.«
Das Lesen wurde zu meiner größten Leidenschaft. Schon als Kind habe ich hunderte Geschichten und meine ersten Bücher gelesen. Viele davon bewahre ich heute noch auf, wie einen großen Schatz. Mit den Geschichten habe ich auch die Art und Weise aufgesaugt, wie sie geschrieben waren. Es ging mir nie nur um Rechtschreibung und korrekte Grammatik. Ganz besonders inspirierte mich die Art und Weise, wie von den Autoren Spannung erschaffen oder Gefühle beim Leser erzeugt wurden. Genau dieses Wissen motiviert mich noch heute, wenn ich von einer Autorin oder einem Autor eine Idee für eine Szene bzw. ein Buch unterbreitet bekomme und wir über diese Idee reden oder wenn ich ein Lektorat durchführen soll.
Immer wieder denke ich an die Worte meiner Tante zurück und ich weiß, dass die erzählte Geschichte noch so gut sein kann. Exzellent wird sie erst dann, wenn beim Lesen Gefühle entstehen. Deshalb achte ich nicht nur auf korrekte Orthografie und die richtige Satzstruktur, wie es die meisten anderen Lektorate tun, sondern vor allem darauf, wie sich die Geschichte anfühlt, also welche Gefühle ich beim Lesen habe. Und genau so ähnliche Gefühle wird auch der Leser haben, wenn er das Buch in die Hand nimmt und darin liest. Genau deswegen wird er sich immer an ein Buch erinnern, das durch meine Hände ging und das wir gemeinsam, Du und ich, zu etwas Besserem, zu etwas ganz Besonderem gemacht haben. Nimm gleich hier Kontakt mit mir auf!